Sauberes Wasser ist ein Menschenrecht!

Trinken Sie gefiltertes Wasser

Weissagung der Cree-Indianer:
„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Herzlich Willkommen beim Verbraucherschutzverein Gesundes Wasser e.V.!

Wir setzen uns dafür ein, daß vermehrt Wasserfilter für Trinkwasser eingesetzt werden, um die Qualität des Trinkwassers erheblich zu verbessern.

Der menschliche Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser. Dieses Wasser dient unter anderem auch als „Kläranlage“ des Organismus, d.h. es nimmt alle Stoffwechselschlacken auf und leitet sie über die Lymphe und das Blut (Niere) aus dem Körper. Für diesen Vorgang, der auch als „Ausleitung“ bezeichnet wird, benötigt man gefiltertes Wasser, das frei von Schadstoffen ist.

Unter entgiftungsfähigem gleich leerem Wasser versteht man Wasser, das nur oligo- gleich geringmineralisiert ist und vor allem unbelastet von Giftstoffen ist. Leider ist dies nicht selbstverständlich, denn auch unser Trinkwasser ist chemisch aufbereitet und nicht selten auch mit verschiedenen Schadstoffen belastet wie z.B.

  • Nitrate, Pestizide
  • Medikamentenrückstände
  • Konservierungsmittel
  • Radioaktive Substanzenv
  • Asbestfasern, Chlor, Kalk
  • Schwermetallen, Weichmacher
  • Hochgiftige petrochemische Verbindungen
  • usw.

So gut wie niemand hat die Gelegenheit, sich mit wirklich reinem & frischem Quellwasser zu versorgen. Eine Studie der EPA (internationale Umweltschutzbehörde) hat gezeigt, daß inzwischen rund 90% unseres Trinkwassers durch Industrie & Landwirtschaft verunreinigt sind!

Gerade für Säuglinge und Kinder ist reines Trinkwasser ungeheuer wichtig. Weil ihr Stoffwechselsystem noch in der Entwicklung ist, reagieren sie besonders empfindlich auf Schadstoffe und Belastungen im Trinkwasser. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Belastungen durch Membranfilterung mit einem speziellen Wasserfilter für Trinkwasser, einem so genannten Umkehrosmosefilter rückgängig zu machen und die Qualität des Leitungswassers deutlich zu verbessern. Mit dem Wasserfilter für Trinkwasser kann es nach der Reinigung energetisiert und mit Biophotonenlichtenergie angereichert werden.

Das ist jedoch nur mit einem hochwertigen Wasserfilter für Trinkwasser möglich, der selbst keine Weichmacher oder Klebstoffe enthält. Darauf sollten Sie unbedingt achten, wenn Sie sich einen Wasserfilter für Trinkwasser anschaffen möchten. Filterungsanlagen auf Basis von Keramiken, Aktivkohleblöcken oder -schüttungen sind viel zu durchlässig & stellen somit keinen optimalen Schutz dar. Es werden nur Teilerfolge erzielt, z.B. eine Trinkwasser Entkalkung vorgenommen oder das Chlor entfernt. Eine Filterleistung von bis zu 0,3 μm (Mikrometer) ist nicht ausreichend um Viren und vor allem Stoffe wie Hormone oder Nitrate zu entfernen. Ebenso werden teilweise bedenkliche Stoffe abgegeben (s. OekoTest 21/97, Stiftung Warentest 1/2001). Um sicher zu gehen, sollten Sie die Filterleistung mit Hilfe von dafür geeigneten Meßgeräten vom Spezialisten untersuchen lassen.

Wer täglich mindestens einen Liter reines, gefiltertes und hoch energetisiertes Wasser aus dem Wasserfilter für Trinkwasser trinkt und seine Nahrung mit diesem Wasser zubereitet, kann die körpereigenen Entgiftungsprozesse besser anregen. Wir empfehlen als optimale tägliche Wasserzufuhr eine Menge von 35ml pro Kilogramm Körpergewicht mit einem Wasserfilter gereinigtem Trinkwasser.

Um zu erfahren, wie es um die Qualität Ihres Trinkwassers zuhause bestellt ist, nutzen Sie doch einfach folgende Infos zum Trinkwassertest!

Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten der Umkehrosmose.